Diakonie Journalistenpreis

      

Die Diakonie in Baden-Württemberg schreibt zum fünfzehnten Mal den Journalistenpreis aus.
Der Preis wir jährlich vergeben und ist im Jahr 2017 mit insgesamt 13.500 Euro dotiert.

je 3.000 Euro für die Kategorien:

  • Print
  • Hörfunk
  • Fernsehen

je 1.500 Euro für die Kategorien:

  • Kurzbeitrag im Hörfunk (max. drei Minuten)
  • Online
  • Sonderpreis "Kinderarmut"

    

Mit den Preisen zeichnet die Diakonie in Baden-Württemberg Autorinnen und Autoren für herausragende publizistische Leistungen in der Berichterstattung über soziale Themen aus.

  

Der Diakonie Journalistenpreis will

  • das Interesse an sozialen Themen und an der Sozialpolitik im Journalismus wecken und unterstützen.
  • die Berichterstattung über soziale Notlagen und Missstände in unserer Gesellschaft befördern.
  • den Kontakt zu Menschen in sozial schwieriger Situation und die Auseinandersetzung mit ihrer Würde fördern.
  • die Auseinandersetzung mit Vorurteilen gegen Menschen am Rande der Gesellschaft unterstützen.
  • die Diskussion über das soziale Hilfesystem anregen.
  • Wissen über sinnvolle Hilfeangebote über die Medien vermitteln.
  • den anwaltschaftlichen und investigativen Journalismus fördern.